Zurück
  Die Kursmünzen der DDR
1948 - 1990
  

Bilder
Beschreibung
Jaeger-Nr.
Prägejahr
Prägeort
Erstausgabe
Technische Daten
Auflage
1 Pfennig Kursmünze
J. 1501
kursungültig seit 01.01.1971
Rand: glatt
seltene Stücke:
- Zinkabschlag (1,821 Gramm) von 1948 A bekannt
1948-50
A - Berlin, ab 1949 auch
E = Muldenhütten
02.03.1950
Ø 17,00 mm
0,75 Gramm
Aluminium
Gesamtauflage: 298.200.275 Ex.
5 Pfennig Kursmünze
J. 1502
kursungültig seit 01.01.1971
Rand: glatt
1948-50
A - Berlin
01.04.1949
Ø 19,00 mm
1,10 Gramm
Aluminium
Gesamtauflage: 205.072.430 Ex.
10 Pfennig Kursmünze
J. 1503
kursungültig seit 01.01.1971
Rand: glatt
seltene Stücke:
- 1949 A auch mit Riffelrand (90 Kerben) bekannt
1948-50
A - Berlin, 1950 auch
E = Muldenhütten
01.04.1949
Ø 21,00 mm
1,50 Gramm
Aluminium
Gesamtauflage: 232.537.385 Ex.
50 Pfennig Kursmünze
J. 1504
kursungültig seit 01.08.1958
Rand: Arabesken
seltene Stücke:
- 6 Proben von 1949 bekannt
- Materialproben in Kupfernickel und Eisen bekannt
- Motivproben von 1949 mit kleiner 0 der Wertzahl bekannt
- Motivproben von 1949 mit großer 0 in Wertzahl bekannt
1949-50
A - Berlin
01.09.1950
Ø 20,00 mm
3,30 Gramm
Aluminiumbronze
Gesamtauflage: 298.200.275 Ex.
1 Pfennig Kursmünze
J. 1505
kursungültig seit 01.01.1971
Rand: glatt
1952-53
A - Berlin
E - Muldenhütten
24.03.1952
Ø 17,00 mm
0,75 Gramm
Aluminium
Gesamtauflage: 511.386.659 Ex.
5 Pfennig Kursmünze
J. 1506
kursungültig seit 01.01.1971
Rand: glatt
1952-53
A - Berlin
E = Muldenhütten
01.04.1949
Ø 19,00 mm
1,10 Gramm
Aluminium
Gesamtauflage: 207.079.891 Ex.
10 Pfennig Kursmünze
J. 1507
kursungültig seit 01.01.1971
Rand: glatt
seltene Stücke:
- Eisenabschlag (4,2 Gramm) von 1953 A bekannt
1952-53
A - Berlin, ab 1949 auch
E = Muldenhütten
24.03.1952
Ø 21,00 mm
1,50 Gramm
Aluminium
Gesamtauflage: 122.035.469 Ex.
1 Pfennig Kursmünze
J. 1508
kursungültig seit 01.07.1991
Rand: glatt
seltene Stücke:
- 1965, 1972, 1973, 1990
- Zwitterprägung mit Wertseite von J. 1505 bekannt
- einseitige Abschläge der Wertseite in Blei von 1961/62 bekannt
- einseitige Abschläge der Wertseite in Aluminium, Kupfernickel und Kupfer von 1975 A bekannt
1960-65, 1968, 1972-73, 1975, 1977-90
A - Berlin, 1968 wurde in Leningrad geprägt
01.05.1960
Ø 17,00 mm
0,75 Gramm
Aluminium
Gesamtauflage: 3.077.947.313 Ex.
5 Pfennig Kursmünze
J. 1509
kursungültig seit 01.07.1991
Rand: glatt
seltene Stücke:
- 1982, 1987
- Abschläge in Eisen (1972), messingplattiertem Eisen (1968), Kupfer (1968), Nickel (1972, 1983), Kupfernickel (1972, 1978), Chromstahl (1975) bekannt
- 1982 auch mit Riffelrand und niedrigerem Gewicht (1 Gramm) bekannt
1968, 1972, 1975-76, 1978-90
A - Berlin
15.05.1968
Ø 19,00 mm
1,10 Gramm
Aluminium
Gesamtauflage: 785.183.132 Ex.
10 Pfennig Kursmünze
J. 1510
kursungültig seit 01.07.1991
Rand: Arabesken
seltene Stücke:
- 1983, 1984, 1987
- Abschläge in Eisen, messingplattiert (1965, 1968), Messing (1967, 1968, 1979), Nickel (1968, 1971), Eisen (1970, 1971), Kupfer (1979) und Kupfernickel (1979) bekannt
- Einseitige Bleiabschläge von 1963 bekannt
1963, 1965, 1967-68, 1970-73, 1978-90
A - Berlin
01.12.1963
Ø 21,00 mm
1,50 Gramm
Aluminium
Gesamtauflage: 765.345.278 Ex.
20 Pfennig Kursmünze
J. 1511a
kursungültig seit 01.07.1991
Rand: glatt
seltene Stücke:
- Abschläge auf Nickel und Aluminiumronde bekannt
1969, 1971
A - Berlin
01.08.1969
Ø 22,20 mm
5,40 Gramm
Messing
Gesamtauflage: 191.730.843 Ex.
20 Pfennig Kursmünze
J. 1511b
kursungültig seit 01.07.1991
Rand: glatt
seltene Stücke:
- 1980 A
- 1987 A
- 1988 A
- Abschläge in Aluminium (1971: 1,5 Gramm), Nickel (1971,1973,1984) und Eisen/messingplattiert (1982) bekannt
- einseitiger Abschlag der Wertseite in Aluminium (1,9 Gramm) von 1969 bekannt
1972-74, 1979-90
A - Berlin
01.08.1969
Ø 22,20 mm
5,40 Gramm
Messing
Gesamtauflage: 97.393.165 Ex.
50 Pfennig Kursmünze
J. 1512
kursungültig seit 01.07.1991
Rand: geriffelt (78 Kerben)
seltene Stücke:
- 1980 A
- 1987 A
- 1988 A
- 1989 A
- Abschläge in Messing (5,64 Gramm) von 1968 A bekannt
- einseitige, gerändelte Abschläge der Wertseite von 1958 bekannt
1958, 1968, 1971-73, 1979-90
A - Berlin
01.06.1958
Ø 23,00 mm
2,00 Gramm
Aluminium
Gesamtauflage: 268.425.165 Ex.
1 Deutsche Mark Kursmünze
J. 1513
kursungültig seit 01.01.1980
Rand: glatt mit 13 Sternen
- Materialproben in Stahl (4,6 Gramm), Silber (500 bzw. 900/1000) von 1956 und 1962 bekannt
- 1956 auch mit Riffelrand und als einseitiger Bleiabschlag der Wappenseite bekannt
1956, 1962-63
A - Berlin
02.07.1956
Ø 25,00 mm
2,50 Gramm
Aluminium
Gesamtauflage: 189.938.387 Ex.
1 Mark Kursmünze
J. 1514
kursungültig seit 01.07.1990
Rand: glatt mit 13 Sternen
seltene Stücke:
- 1980 A
- 1984 A
- 1987 A
- 1988 A
- 1989 A
- 1990 A
- 3 verschiedene Motivproben der Wertseite von 1972 bekannt
1972-73, 1975, 1977-90
A - Berlin
02.07.1956
Ø 25,00 mm
2,50 Gramm
Aluminium
Gesamtauflage: 266.178.503 Ex.
2 Deutsche Mark Kursmünze
J. 1515
kursungültig seit 01.01.1980
Rand: geriffelt (115 Kerben)
- Materialproben in Eisen, Kupfer, Chromstahl und Kupfernickel bekannt
- eine Materialprobe in 750/1000 Silber mit 13 Sternen am Rand bekannt
- Materialproben in Chromstahl auf größeren Ronden (29 bzw. 31,7 mm) bekannt
- Einseitige Abschläge der Wappenseite auf Ronden von J. 1524 bekannt
1957
A - Berlin
01.06.1957
Ø 27,00 mm
3,00 Gramm
Aluminium
Gesamtauflage: 77.960.942 Ex.
2 Mark Kursmünze
J. 1516
kursungültig seit 01.07.1990
Rand: geriffelt (115 Kerben)
seltene Stücke:
- 1972 - 2 bekannte Ex.
- 1984
- 1987
- 1988
- 1989
- 1990
- Materialproben in Kupfer (1978), Kupfernickel (1977) und Neusilber (1986) bekannt
- Ca. 1.700 Ex. mit doppelter Rändelung, Riffelrand und vertieften Sternen von 1983 A bekannt (vermutlich zeitgenössische Fälschungen)
- Motivprobe der Wertseite bekannt
1972, 1974-75, 1977-90
A - Berlin
22.11.1978
Ø 27,00 mm
3,00 Gramm
Aluminium
Gesamtauflage: 156.641.790 Ex.
Letzte Aktualisierung: 17.09.2002
Bei Fehlern wäre ich für eine email dankbar
Alle Angaben ohne Gewähr

Abkürzungen & Erklärungen:

Exportqualität = Eine besondere Art der Prägung, diese Stücke wurden auf langsamlaufenden Maschinen geprägt und handgehoben. Zur Devisenbeschaffung wurden sie mit deutlichen Aufschlägen auf den Nominalwert überwiegend ins Ausland verkauft. Polierte Platte = eine besondere Art der Prägung. Wird nur für Sammelzwecke hergestellt und üblicherweise mit Aufschlägen verkauft.
Neusilber = Auch wenn es der Name vermuten lässt hat Neusilber nichts mit Silber gemein (ausser der gleichen Farbe), es ist eine Legierung aus 62% Kupfer, 20% Zinn und 16% Nickel Ex. = Exemplare (Stückzahl)


Zurück
Münzen Top 50
nach oben