Die französischen Euro - Kursmünzen  

Bild
Motiv "Marianne" (französische Symbolfigur, steht für die republikanischen Werte) "Die Säherin" (soll Großzügigkeit, Hoffnung und Freiheit signalisieren.
Symbolisiert gleichzeitig die fundamentale Rolle Frankreichs beim Bau des europäischen Hauses.)
stilisierter Baum (als Symbol für Frankreich, steht für Leben, Natur, Einheit, Ausdauer, Wachstum und Freiheit.
Mit den Wurzeln und der Krone symbolisiert er die Einbettung in die Geschichte und gleichzeitig das Streben in die Zukunft.)
Gestaltung Fabienne Courtiade Laurent Jorio Joaquim Jimenez

Frankreich begann im Mai 1998 mit der Prägung der Euromünzen. Die Münzen der ersten Monate trugen das Jahr 1999, danach das jeweils aktuelle Prägejahr.
Alle Münzen werden im Établissment Monétaire de Pessac, nahe Bordeaux geprägt, tragen das Zeichen RF als Abkürzung für République Francaise und als Zeichen der Prägestätte ein Füllhorn.

Ein weiteres Zeichen steht für den Münzmeister:
1999 - 2000: Pierre Rodier = Biene
2001 - 2002: Gérard Buquoy = Hufeisen
Die beiden höchsten Nominale (1 und 2 Euro) tragen die Umschrift LIBERTÈ ÈGALITÈ FRATERNITÈ (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit).
Das 2 Eurostück trägt als Randschrift 6x "2 * *" (jedes 2. mal auf dem Kopf stehend).

Auflagen und Jahrgänge Gedenkmünzen

 

 

 

 

 

Ergänzungen und Korrekturen sind herzlich willkommen: webmaster@muenzenfreund.net